So bereiten Sie einen Braten perfekt zu

Wählen Sie Ihre bevorzugte Garmethode

  • Pan-frying Steak - Click Here
  • Rösten - Hier klicken
  • Pfanne-Ofen-Methode - Hier klicken

  • Schmoren - Hier klicken
  • Niedrigtemperaturgaren - Hier klicken

 

 

 

 

Klassisches Braten im Ofen


5-bone RibFür mittelgrosse und grosse Braten ist die Zubereitung im Ofen die klassische Methode. Sie eignet sich für alle von Natur aus zarten Stücke ab einem Gewicht von 950g. Sie ist ungeeignet für Schmorstücke, die längere Zeit mit Flüssigkeit garen müssen, damit das Fleisch schön zart wird.



Video zum Klassischen Braten im Ofen

Schauen Sie sich in dem Video an, wie Sie mittelgroße bis große Braten im Ofen zubereiten können.

Die Tabelle enthält Garzeiten für verschiedene Braten, aber Sie können auch ein digitales Fleischthermometer verwenden, um genauere Ergebnisse zu erzielen.


5 Schritte zum perfekten Braten mit der klassischen Ofen-Methode


Ribeye Roast1. Braten vorbereiten: Vor der Zubereitung das aufgetaute Fleisch aus der Verpackung nehmen und mit Küchenpapier trockentupfen. Lassen Sie den Braten vor der Zubereitung ca. 30 Minuten lang Zimmertemperatur und seine natürliche Fleischfarbe annehmen. Nur so ist ein gleichmäßiges Garen gewährleistet.

Tipp: Planen Sie im Voraus – Nehmen Sie Ihren Braten 2 bis 3 Tage vor der Zubereitung aus der Gefriertruhe, um ihn langsam im Kühlschrank aufzutauen.



Preheat the oven2. Ofen vorheizen: Heizen Sie den Ofen auf die entsprechende Temperatur vor (siehe Tabelle). Beim Anbraten in einem heißen Ofen schließen sich die Poren des Fleischs, so dass keine Bratensäfte austreten können. Dann wird die Temperatur reduziert, um den Braten gleichmäßig durchzugaren. Würzen Sie den Braten kurz vor der Zubereitung mit Salz und Pfeffer.

Tipp: Salzen Sie das Fleisch erst kurz vor dem Braten, da das Salz sonst die Säfte aus dem Fleisch zieht und den Braten trocken macht.



Roast and Thermometer3. Nach Wunsch garen: Braten Sie das Fleisch entsprechend der empfohlenen Zeit (siehe Tabelle) oder verwenden Sie ein digitales Fleischthermometer. In einem großen Braten erhöht sich die Temperatur, nachdem Sie ihn aus dem Ofen genommen haben, noch um weitere 3-5ºC. Achten Sie darauf, den Braten nicht zu lange zu garen, da er sonst trocken und zäh wird.

Tipp: Ein Fleischthermometer ist ganz einfach in der Handhabung und vermeidet, dass man sich ausschließlich auf sein Gefühl verlassen muss.



Ribeye Roast Resting4. Braten ruhen lassen: Es ist wichtig, den Braten nach der entsprechenden Garzeit noch ruhen zu lassen. Legen Sie ihn dazu auf ein Brett, decken Sie ihn leicht mit Alufolie ab und lassen Sie ihn 20 Minuten lang an einem warmen Ort ruhen. Das Fleisch ruhen zu lassen, ist genauso wichtig wir das Garen selbst, denn so können sich die Säfte verteilen und es kann eine gleichmäßige Temperatur annehmen und dadurch zart werden.

Tipp: Große Braten können bis zu 60 Minuten im warmen Ofen ruhen.



Ribeye Roast Sliced5.Tranchieren: Zum Tranchieren empfehlen wir ein großes Tranchierbrett aus Holz und ein scharfes Steakmesser mit glatter Klinge, da Sie so viel einfacher präzise, gleichmäßige Scheiben schneiden können. Schneiden Sie das Fleisch quer zur Fleischfaser in mindestens ½ cm dicke Scheiben und richten Sie diese auf einer Servierplatte oder einzelnen Tellern an.

Tipp: Eine rutschfeste Unterlage oder ein feuchtes Geschirrtuch unter dem Tranchierbrett verhindert Wegrutschen beim Tranchieren.


Informationen zu Braten und ihren Garzeiten


Geeignete Braten


Rind


Lamm


Kalb


 5-Ribeyebraten (Hochrippenbraten)
 2-Ribeyebraten (Hochrippenbraten)
 Ribeyebraten (Hochrippe)
 Gerollter Ribeyebraten
 Roastbeef
 Rinderfilet-Mittelstück
 Tafelspitz
 Rinderhüft-Mittelstück
 Rippchen
 Alle an den Knochen gebundenen Braten


 Lammkeule
 Lammkeule ohne Knochen
 Ganze Lammschulter
 Alle an den Knochen gebundenen Braten

 2-Ribeyebraten (Hochrippenbraten)
 4-Ribeyebraten (Hochrippenbraten)
 Alle an den Knochen gebundenen Braten
 
 
 
 
 

Garzeiten



Für alle Fleischsorten gilt:


1. Ofen auf 250ºC/Gas 9 vorheizen
2. Fleisch 15 Minuten lang im Ofen anbraten
3. Ofentemperatur reduzieren und Angaben entsprechend braten



Fleisch


Nach dem Anbraten Temperatur senken auf:


Bratzeit pro 450g (in Minuten)


Empfohlene Kerntemperatur

 Rind (blutig)  190ºC/Gas 5  10-12  45-47ºC
 Rind (medium)  190ºC/Gas 5  14-16  55-60ºC
 Rind (gut durch)  190ºC/Gas 5  20-22  65-70ºC
 Lamm (medium)  180ºC/Gas 4  12-15  55-60ºC
 Lamm (gut durch)  190ºC/Gas 5  18-20  65-70ºC
 Kalb (medium)  190ºC/Gas 5  14-16  55-60ºC
 Kalb (gut durch)  190ºC/Gas 5  20-22  65-70ºC

Garzeiten für traditionelle Küchenherde


 Fleisch


 Position Im Ofen


 Bratzeit pro 450g

 Rind (medium blutig - am Knochen)  Unten  12 Minuten
 Rind (medium blutig - ohne Knochen)  Unten  15 Minuten
 Lamm (medium)  Unten  15 mins
 Lamm (gut durch)  Unten  20 Minuten

Pfanne-Ofen-Methode


Mni Roast Selection Diese Methode eignet sich besonders gut für mittelgroße Braten und große Steaks oder Mini-Braten zwischen 250g und 1kg, da das Fleisch so besonders saftig bleibt. Es wird erst in der Pfanne angebraten, um es außen zu bräunen (karamellisieren), denn so werden Geschmacksstoffe gebildet. Dann wird es im vorgeheizten Ofen weitergegart.



Video zur Pfanne-Ofen-Methode

Schauen Sie sich in dem Video an, wie sie mittelgroße Braten mit der Pfanne-Ofen-Methode zubereiten können.

Die Tabelle enthält Bratzeiten für verschiedene Braten, aber Sie können auch ein digitales Fleischthermomether verwenden, um genauere Ergebnisse zu erzielen.


5 Schritte zum perfekten Braten mit der Pfanne-Ofen-Methode

Bring to room temperature1. Fleisch auf Zimmertemperatur bringen: Nehmen Sie das aufgetaute Fleisch etwa 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Vakuumverpackung und tupfen Sie es mit Küchenpapier trocken. Lassen Sie das Fleisch Zimmertemperatur und seine natürliche Fleischfarbe annehmen. So gart das Fleisch gleichmäßiger und bleibt zart und saftig.


Preheat & sear2. Ofen und Pfanne vorheizen: Heizen Sie Ihren Ofen auf 230ºC/Umluft 210ºC/Gas 8 vor. Sobald die Brat- oder Grillpfanne heiß genug ist, geben Sie etwas Öl hinein oder bepinseln Sie das Fleisch direkt mit Öl für eine fettärmere Alternative. Wenn Sie das Fleisch in die Pfanne legen, sollte es sofort zu brutzeln beginnen. Braten Sie das Fleisch der Tabelle entsprechend an.


Cook to your liking3. Nach Wunsch garen: Nach Wunsch garen: Legen Sie das Fleisch nach dem Anbraten vorsichtig unabgedeckt in eine Bratform mit Rost und schieben diese in den vorgeheizten Ofen. Verwenden Sie als Richtwert die Garzeiten der Tabelle oder ein digitales Fleischthermometer. Achten Sie darauf, das Fleisch nicht zu lange zu garen, da es sonst trocken und zäh wird.


Rest4. Fleisch ruhen lassen: Nehmen Sie das Fleisch aus dem Ofen, decken Sie es leicht mit Alufolie ab und lassen Sie es an einem warmen Ort mindestens 10 Minuten lang ruhen. Das Ruhenlassen ist genauso wichtig wie das Garen, da das Fleisch so überall gleich warm, saftig und zart wird. In der Zwischenzeit können Sie Teller vorwärmen, Gemüse anrichten oder eine Sauce zubereiten.


Serve your meat5. Fleisch servieren: Richtig scharfe Steakmesser ohne Wellenschliff, die sauber durch das Fleisch schneiden können, eindecken. Stumpfe Messer können Fleisch weniger zart erscheinen lassen und Messer mit Wellenschliff verleiten die Gäste dazu, an dem Fleisch „herumzusäbeln“. Beides kann selbst perfekt zubereitetes Fleisch ruinieren.

Wählen Sie Ihren Braten für entsprechende Garzeiten


Rinderbraten

Mini-Filet, -Roastbeef und -Ribeyebraten

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Blutig

 4-5 Minuten
 6-8 Minuten

 10 Minuten


 20-30 Minuten
 Medium Blutig  8-10 Minuten
 Medium  12-14 Minuten
 Gut Durch  16-18 Minuten

 

Chateaubriand

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Blutig

 5-6 Minuten
 6-8 Minuten

 10 Minuten


 25-35 Minuten
 Medium Blutig  10-12 Minuten
 Medium  14-16 Minuten
 Gut Durch  18-20 Minuten

 

Rinderfilet-Mittelstück

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Blutig

 5-6 Minuten
 8-10 Minuten

 10 Minuten


 24-35 Minuten
 Medium Blutig  12-14 Minuten
 Medium  16-18 Minuten
 Gut Durch  20-22 Minuten

 

Mini-Hüftbraten und Mini-Oberschalenbraten

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Blutig

 6-8 Minuten
 10 Minuten

 10 Minuten


 25-35 Minuten
 Medium Blutig  12 Minuten
 Medium  15 Minuten
 Gut Durch  18-20 Minuten

 

Rinderhüft-Mittelstück, Roastbeef 1kg, Ribeye-Kotelett XXL

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Blutig

 8-10 Minuten
 22-24 Minuten

 10 Minuten


 40-55 Minuten
 Medium Blutig  26-28 Minuten
 Medium  30-32 Minuten
 Gut Durch  36-38 Minuten

Lammbraten

Gerollter Lammrücken & Mini-Lammkeule (ohne Knochen)

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Medium
 6-8 Minuten
 15 Minuten
 10 Minuten

 25-35 Minuten
 Gut Durch  18-20 Minuten

 

Lammkrone

 


Anbratzeit insgesamt


Garzeit im Ofen


Mindestruhezeit


Ungefähre Gesamtgarzeit

 Medium
 4-5 Minuten
 10-12 mins
 10 Minuten

 40-55 Minuten
 Gut Durch  14-16 Minuten

Schmoren (unabgedeckt)


Beef Mini Pot RoastsSchmoren ist die beste Garmethode für stark marmorierte Stücke, die durch das Schmoren so zart werden, dass sie im Munde zergehen und außen eine knusprige Kruste bilden. Bei dieser Methode bleibt das Fleisch unabgedeckt.



Video zum Schmoren

Holen Sie das Beste aus Ihren traditionellen, gut marmorierten Stücken heraus. Es könnte gar nicht einfacher sein!

Schauen Sie sich in dem Video an, wie Sie die besten Ergebnisse erzielen.


3 Schritte zum perfekten Braten mit der Schmormethode

Prepare the pot roast1. Fleisch vorbereiten: Heizen Sie den Ofen auf 160°C/325°F/Gas 3 vor. Legen Sie den Braten in eine Bratform, reiben Sie ihn oben mit Salz ein und geben Sie so viel Wasser, Brühe oder Wein in die Form, dass der Braten etwa ein Drittel bedeckt ist. Sie können auch Gemüsestücke hinzugeben.


Slow cook the pot roast2. Langsam garen: Schieben Sie den Braten in den Ofen und garen Sie ihn entsprechend der Tabelle. Füllen Sie die Flüssigkeit 2-4 Mal auf, indem Sie sie über den Braten gießen. Das Fleisch ist gar, wenn Sie es mit einer Gabel lösen können.


Rest & carve the pot roast3. Ruhen lassen und Tranchieren: Vergessen Sie nicht, den Braten an einem warmen Ort ruhen zu lassen – Mini-Schmorbraten etwa 10 Minuten und größere Braten entsprechend länger*. Legen Sie den Braten dann umgekehrt (so wird das Fleisch beim Tranchieren nicht zerdrückt) und schneiden Sie ihn in Scheiben.

*Tipp: In der Zwischenzeit können Sie aus den Bratensäften eine hervorragende Sauce zubereiten.


Wählen Sie Ihren Braten für entsprechende Garzeiten


Große Schmorbraten mit Knochen

  Braten

 Garzeit bei 160ºC

 Rinderschulterbraten  2¾ - 3 Stunden
 Rinderschmorbraten mit Schwein  2¾ - 3 Stunden
 Gefüllter Rinderschmorbraten mit Schwein  2¾ - 3 Stunden
 Gefüllter Lammschmorbraten  2¾ - 3 Stunden

Mini-Schmorbraten

 Braten

 Garzeit bei 160ºC

 Mini-Schmorbraten vom Rind  2½ - 2¾ Stunden
 Mini-Schmorbraten, Rind und Schwein  2¼ - 2½ Stunden
 Gefüllter Mini-Schmorbraten vom Rind  2¼ - 2½ Stunden
 Gefüllter Mini-Lammschmorbraten  2¼ - 2½ Stunden

Niedrigtemperaturgaren


Low Temperature Cooking SteakNiedrigtemperaturgaren ist eine fantastische Methode, die für fast alle von Natur aus zarten Stücke vom Rind, Lamm oder Kalb verwendet werden kann. Zunächst wird das Fleisch auf dem Herd bei hoher Temperatur angebraten und dann langsam bei sehr niedriger Temperatur im Ofen schonend gegart. Diese Methode eignet sich für Stücke aller Größen, sogar für kleine Steaks.



Video zur Niedrigtemperaturmethode

Schauen Sie sich in dem Video an, wie Sie ganz einfach die Niedrigtemperaturmethode anwenden können.

Diese Methode kann für Fleischstücke jeglicher Größe angewendet werden, aber bitte denken Sie daran, ein Fleischthermometer zu verwenden. Die richtige Temperatur ist für ein gutes Ergebnis ausschlaggebend.


4 Schritte zum perfekten Braten mit der Niedrigtemperaturmethode

Carnivores' Rib Steak1. Fleisch vorbereiten und Ofen und Pfanne vorheizen: Das aufgetaute Fleisch etwa 30 Minuten vor dem Braten aus der Vakuumverpackung nehmen und mit Küchenpapier trockentupfen. So kann es Raumtemperatur und die ursprüngliche Farbe annehmen. Ofen auf 80ºC (ohne Umluft) vorheizen und Bratenform zum Aufwärmen in den Ofen schieben. Grill- oder Bratpfanne auf großer Stufe erhitzen.



Carnivores' Rib Steak Searing2. Das Fleisch anbraten: Geben Sie etwas Öl in die Pfanne oder bepinseln Sie das Fleisch direkt mit Öl für eine fettärmere Zubereitung. Braten Sie das Fleisch von allen Seiten entsprechend den empfohlenen Zeiten an, bis es rundherum braun ist. Dies verbessert sowohl den Geschmack als auch das Aussehen des Fleischs ganz erheblich.



Carnivores' Rib Steak with Thermometer3. Einsatz eines Fleischthermometers: Würzen Sie das Fleisch mit Salz und Pfeffer. Fleisch in die vorgewärmte Bratenform legen. Stellen Sie das Fleischthermometer auf die gewünschte Temperatur entsprechend der Tabelle ein und positionieren sie den Temperaturfühler waagerecht in der Mitte des Fleischs. Schieben Sie das Fleisch in den vorgeheizten Ofen und legen Sie das Thermometerkabel durch die Tür nach außen (das Anzeigegerät bleibt draußen). Es ist nicht notwendig, das Fleisch anschließend ruhen zu lassen, da sich die Säfte bei dieser Methode bereits während des Garvorgangs gleichmäßig verteilen.

Tipp:Stellen Sie das Fleisch nicht in der Pfanne, in der Sie es angebraten haben, in den Ofen, weil das Fleisch dann zu schnell gart.



Carnivores' Rib Steak Cooking4. Der Garvorgang: Der Garvorgang: Halten Sie während des Garvorgangs die Ofentür geschlossen, damit keine heiße Luft entweichen kann und wodurch sich die Garzeit verlängern kann. Wenn das Fleischthermometer piept, ist das Fleisch fertig und kann direkt serviert werden. Sie brauchen es nicht ruhen zu lassen, da es schon beim Garen ruht und die Fleischsäfte im Fleisch zirkulieren. So gart das Fleisch gleichmäßig und bleibt wunderbar zart.

Tipp: Falls Ihre Gäste zu spät kommen, können Sie große Braten bei 60ºC bis zu einer Stunde warmhalten, kleinere Braten bis zu 30 Minuten. Sollte Ihr Ofen keine so niedrige Einstellung haben, schalten Sie den Ofen einfach ganz ab.


Wählen Sie Ihren Braten für entsprechende Garzeiten


Rinderbraten


 Anbratzeit insgesamt


 Empfohlene Kerntemperatur


 Ungefähre Garzeit bei 80ºC

 Chateaubriand  4 - 5 Minuten  60 - 65ºC  60 - 90 Minuten
 Rinderfilet-Mittelstück  4 - 5 Minuten  60 - 65ºC  60 - 90 Minuten
 Mini-Oberschalenbraten  4 - 5 Minuten  60 - 65ºC  60 - 90 Minuten
 Ganzes Rinderfilet  6 - 8 Minuten  50 - 60ºC  1½ - 2 Stunden
 Roastbeef (1kg)  8 - 10 Minuten  60 - 65ºC  2½ - 3 Stunden
 Gerollter Oberschalenbraten  8 - 10 Minuten  60 - 65ºC  2½ - 3 Stunden
 Rinderhüft-Mittelstück  10 - 15 Minuten  60 - 65ºC  3 - 3¼ Stunden
 Tafelspitz  10 - 15 Minuten  60 - 65ºC  3 - 3¼ Stunden

Lammbraten


 Anbratzeit insgesamt


 Empfohlene Kerntemperatur


 Ungefähre Garzeit bei 80ºC

 Lammrücken und -filets
 2 - 3 Minuten  60 - 65ºC  45 - 60 Minuten
 Lammkrone  5 - 6 Minuten  60 - 65ºC  60 - 75 Minuten
 Lammsattel
 6 - 8 Minuten  60 - 65ºC  75 - 90 Minuten
 Mini-Lammkeule  (ohne Knochen)  6 - 8 Minuten  60 - 65ºC  75 - 90 Minuten

 

 Lammkeule (ohne Knochen)

 Medium  12 - 15 Minuten  55 - 60ºC  3 - 3½ Stunden
 Gut durch  18 - 20 Minuten  65 - 70ºC  3 - 3½ Stunden